Infothek

Die meisten unserer Patienten kommen von der klassischen Schulmedizin und sind mitunter zunächst skeptisch gegenüber unseren Heilverfahren. In unserer Infothek möchten wir Ihnen typische Fragen beantworten, die Ihnen mehr über unsere heilpraktische Tätigkeit verraten und somit auch ein eventuelles Misstrauen aus dem Weg schaffen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie weitere Fragen haben.

Was ist Homöopathie?

Homöopathie ist eine alternative Heilmethode, die nicht einzelne Symptome, sondern den Menschen ganzheitlich betrachtet und behandelt. Selbstregeneration und Heilung sind dabei die entscheidenden Faktoren, die auf sanfte Weise unterstützt werden. Medikamente werden nur in geringen Dosen zugeführt. Eine ausführliche Beschreibung unserer Therapieverfahren finden sie auch unter den einzelnen Therapie Überschriften. 

Übernimmt die Krankenkasse die Behandlung?

Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen nicht die Kosten für einen Heilpraktiker. Hier kann eine Zusatzversicherung helfen. Bei einigen Versicherungsgesellschaften werden Pakete angeboten, die auch die Behandlung eines Heilpraktikers abdecken.
Viele private Krankenkassen hingegen decken eine Reihe naturheilkundlicher Therapieformen ab. Privatversicherte sollten vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob die Kosten übernommen werden.
 

Wie lange dauert eine Sitzung beim Heilpraktiker?

Je nach Anliegen dauert eine Sitzung unterschiedlich lange. Nehmen Sie sich für den ersten Termin ausreichend Zeit. Denn hier klären wir durch eine umfassende Anamnese vorab alles, was für die weitere Behandlung wichtig ist. Das fängt bei Ihrer bisherigen Krankheitsgeschichte an und reicht bis zu Ihren Sorgen und Nöten. Bei jeder weiteren Behandlung sollten Sie eine Stunde einplanen. Selbst wenn es einmal nicht so lange dauert, vermeiden Sie so zusätzlichen Stress durch Termin- und Zeitdruck.

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Besonders wichtig ist es uns, für unsere Patienten ausreichend Zeit zu haben. Daher führen wir eine reine Bestellpraxis. Wir bitten Sie deshalb um eine vorherige Terminabsprache. Unsere Termine sind sehr großzügig kalkuliert, um so längere Wartezeiten zu vermeiden. 

Wir bitten zu beachten, daß während einer Behandlung keine Telefonanrufe entgegen genommen werden können. Sie können uns in diesen Zeiten per Anrufbeantworter oder E-Mail erreichen und werden dann sobald wie möglich zurückgerufen. 

Können vereinbarte Termine einmal nicht eingehalten werden, möchten wir Sie bitten, mindestens einen Tag vorher abzusagen, um dadurch anderen Patienten die Möglichkeit auf einen kurzfristigen Termin zu geben.

Sollten Sie Fragen zum Praxisablauf und zu Diagnose- und Therapieverfahren haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung!

Wie verläuft die Behandlung?

Das erste Gespräch 

Im ersten Gespräch erfolgt eine sorgfältige Anamnese, bei der Sie Ihr Anliegen ausführlich schildern können sowie eine komplette körperliche Untersuchung. So können wir einen kompletten Eindruck über Ihren Gesundheitsstatus bekommen. 

Dazu nehme wir uns gerne sehr viel Zeit, um Sie kennenzulernen und Ihre Fragen umfassend zu beantworten. Denn die wichtigste Basis für den Heilerfolg ist uns das Vertrauen zwischen Heilpraktiker und Patient. Daher bitten wir Sie, beim Erstgespräch min. 1 Stunde einzuplanen. 

Um eine spätere optimale Therapie für Sie zu finden, ist es uns wichtig, zu diesem Termin sämtliche aktuellen Laborbefunde, Befunde vom Hausarzt, Facharzt, Krankenhaus ect. sowie eine Liste der zur Zeit eingenommenen Medikamente mitzubringen. 

 

Der Folgetermin

Nach dem Erstgespräch wird das weitere Vorgehen besprochen und ein speziell für Sie abgestimmter Therapieplan erstellt. Gestützt werden die Diagnosen durch moderne Laboranalytik unserer Kooperationspartner. Im Anschluß werden Sie über die fälligen Folgekosten in unserer Praxis sowie mögliche Risiken und Nebenwirkungen der entsprechenden Therapien ausführlich aufgeklärt. 

Wie hoch sind die Behandlungskosten?

Heilpraktiker sind in ihrer Honorarabrechnung grundsätzlich frei und unabhängig . Als Orientierungshilfe dient das Gebührenverzeichnis (GebüH). Das GebüH existiert seit 1985 und wurde seitdem nicht mehr angepaßt. Daher kann es bei einigen Leistungen im Gebührenverzeichnis bzw. bei Mehraufwand zur Überschreitung der Höchstsätze kommen. 

Patienten privater Krankenkassen bekommen die Leistungen, je nach abgeschlossenem Vertrag, oftmals erstattet.

Gesetzliche Krankenkassen erstatten unsere Behandlungskosten in der Regel nicht. Einige Kassen bieten allerdings Zusatztarife an, die Heilpraktikerleistungen abdecken. Nähere Informationen hierüber erfahren Sie ausschließlich bei Ihrer zuständigen Krankenkasse. 

Die Honorarabrechnung erfolgt in der Regel nach jeder Behandlung in bar.

Allgemeine Rechliche Hinweise

Heilpraktiker dienen der Gesundheit des einzelnen Menschen sowie der gesamten Bevölkerung. Sie üben ihre berufliche Tätigkeit nach bestem Wissen und Gewissen sowie nach den Erfahrungen der heilkundlichen Überlieferungen und dem jeweiligen Erkenntnisstand der Heilkunde aus. 

Heilpraktiker üben einen freien Beruf aus und behandeln ihre Patienten eigenverantwortlich.

 (Auszug aus Berufsordnung für Heilpraktiker Artikel 1, Abs. 1 und 2)

Der Heilpraktiker verpflichtet sich, seinen Beruf gewissenhaft auszuüben. Bei seinen Patienten wendet er stets diejenigen Heilmethoden an, die nach seiner Überzeugung einfach und kostengünstig zum Heilerfolg oder zur Linderung der Krankheit führen können.

Der Heilpraktiker ist bei der Ausübung seines Berufes frei. Er kann die Behandlung ablehnen.

(Auszug aus Berufsordnung für Heilpraktiker Artikel 2, Abs. 1 und 4)

Heilpraktiker sind verpflichtet, über alles Schweigen zu bewahren, was ihnen bei der Ausübung ihres Berufes anvertraut oder zugänglich gemacht wird.

Heilpraktiker dürfen vertrauliche Patientendaten nur dann weitergeben, wenn die Patienten sie von der Schweigepflicht entbunden haben. 

 (Auszug aus Berufsordnung für Heilpraktiker Artikel 3, Abs. 1 und 4)

Er unterliegt der Kontrolle des zuständigen Gesundheitsamtes und führt seine Praxis nach den gesetzlichen und hygienischen Standards. 

Der Vertragspartner des Heilpraktikers ist immer der Patient. Rechtliche Grundlage ist hierfür ein Dienstvertrag im Sinne des § 611 BGB, der den Heilpraktiker zur versprochenen Dienstleistung und dem Patienten zur Zahlung der vereinbarten Vergütung verpflichtet. Allerdings darf der Heilpraktiker kein Heilversprechen abgeben. 

Die Honorarabrechnung erfolgt in der Regel nach jeder Behandlung in bar.

Hier finden Sie uns

HEILPRAXIS

Gaby Kramer

Paul-Schneider-Str. 8

99091 Erfurt Gispersleben

Öffungszeiten

Mo-Do:        

10:00 - 12:00

14:00 - 18:00

 

Individuelle Termine können wir auch gerne nach Ihrem Zeitplan vereinbaren. Nehmen Sie dazu einfach mit uns Kontakt auf.               

Kontakt

Telefon:

0361 / 218 955 10

 

Mobil:

0157 / 876 212 11

 

Fax:

0361 / 30258730

 

E-Mail:

info@heilpraxis-kramer.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Partner: